Tipps zur Hallenplanung

Tipps zum Hallenbau

Bei der Hallenplanung und beim Hallenbau – grossen stützenfreien Räumen – kommen die Vorzüge des Baumaterials Stahl voll zum Tragen. Wie kein anderer Werkstoff ist Stahl in der Lage, die Lasten mit vergleichs weise schlanken Elementen abzutragen. Eine Stahlhalle – also eine Halle mit einem Tragwerk aus Stahl – bietet dank diesem Material etliche Vorteile im Vergleich zu anderen Materialien wie Holz, Stahlbeton oder Massivbau.

Integrierte Planung
Die Konstruktion einer Halle ist häufig nicht auf die Entwicklung des Tragwerks und einer passenden Hülle beschränkt. Die Gebäudetechnik und produktionsbedingte technische Einrichtungen sind bei der Planung eines Industriebaus von Anfang an zu berücksichtigen. Damit der Hallenbau auch reibungslos abläuft, ist es wichtig eine vorherige Hallenplanung zu machen um die Wünsche und Vorstellungen mit dem Möglichen zu vereinbaren.

Beginnen Sie Ihre Überlegungen mit einer Handskizze Ihres Vorhabens. Zeichnen Sie die Räume ein, die Ihnen vorschweben.

Praxistipp Nr. 1
Mit einer professionellen Grundstücksbewertung vermeiden Sie böse Überraschungen. Nehmen Sie die Hilfe der Profis in Anspruch, damit Ihr Bauvorhaben an dem Ort realisiert wird, wo es den grössten Nutzen erzielt!

Praxistipp Nr. 2
Lassen Sie sich Zeit! Eine umfassende Beratungs- und Planungsphase ist wichtig, um sich über Ziele und Anforderungen eines Bauvorhabens klar zu werden.

Praxistipp Nr. 3
Überlegen Sie, ob es auf Ihre Veranlassung hin zu Änderungen während der Bauzeit kommen könnte. Bereiten Sie Ihren Partner bzw. das ausführende Unternehmen darauf vor. So können eventuell Ablaufstörungen rechtzeitig bedacht werden, wodurch resultierende Konsequenzen bereits transparent vorliegen.

Generelles

  • Für was benötige ich diesen Raum?
  • Ausreichende Hallengrösse? .. muss die Halle erweiterbar sein?
  • Wie sehen die Arbeitsabläufe aus (kurze Arbeitswege eingeplant)?
  • Welche Bodenbelastung muss die Bodenplatte ertragen?

Ausstattung

  • Genügend grosse Eingänge/Tore/Fenster/ Vordächer?
  • Ist eine Hallenkrananlage vorgesehen?
  • Welche Farbe soll die Halle haben – vieles ist bei uns möglich!
  • Eine isolierte Halle kostet rund 30% mehr … kann aber leichter vermietet werden!

Welche Kriterien sind für uns bei der Grundstücksauswahl relevant?

  • Wie gross muss unser Grundstück mindestens sein?
  • Wie viel Grundstücksfläche darf tatsächlich bebaut werden?
  • Gewerbe- oder Industriegebiet? Misch- oder Kerngebiet?
  • Ist das voll erschlossene Grundstück wirklich baureif?
  • Gibt es Kontaminationen und Altlasten?
  • Lokale Prioritäten
  • Verkehrsanbindungen (Strasse, Bahn, Hafen, Flugplatz)
  • Bestehende oder zugesicherte Infrastruktur
  • Emissionen (Lärm, Rauch, Geruch, etc.)
  • Verschattung, Sichtbehinderung, Blendung
  • Fremdwahrnehmung

Lassen sich unsere Anforderungen mit den jeweils gültigen Bauvorschriften in Einklang bringen?

  • Immissionsbegrenzungen
  • Beschränkung von Gebäudehöhen
  • Einschränkungen von Zufahrtsmöglichkeiten
  • Grundwasserschutzvorschriften
  • Gestaltungsvorschriften etc.

Wird unsere Ausstellungshalle immer sichtbar sein, oder kann sie durch Nachbargebäude verdeckt (versteckt) werden?

  • Lassen sich solche unerwünschten Begleiterscheinungen verhindern oder einschränken?

Neben dem Erwerb vom Grundstück fallen noch viele Kosten und Gebühren an.

  • Ein gutes Vorprojekt spart viele „nicht gewusst“ Kosten
  • Bewilligungskosten und Gebühren, Planungskosten
  • Erschliessungskosten
  • Werkleitungen
  • Tiefbauarbeiten, Fundamente, Baumeisterarbeiten
  • Gebäude
  • Ausbau wie; Heizung, Elektro, Sanitär, Fenster, Türen, Tore
  • Einrichtungen
  • Umgebungsarbeiten

Einige Gedanken zum Geld einsparen

Erstellen Sie eine Skizze und gehen Sie mit dieser auf das örtliche Bauamt.

  • Ist das Grundstück genügend gross, um das Bauvorhaben zu realisieren?
  • Kann ich auch meine Wunschfarben anbringen lassen?
  • Erträgt das Grundstück die neue Halle oder muss durch teuere Baumassnahmen eine Stabilität hergebracht werden?
  • Welches ist die maximale Hallenhöhe gemäss Baureglement – orientieren Sie die Nachbarschaft von Ihrem Bauvorhaben (Baueinsprachen können so vermieden werden!).

Wenn das Bauamt mit Ihren Vorstellungen einverstanden ist, so nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Gerne arbeiten wir – zusammen mit Ihnen – ein entsprechendes Angebot aus.

Wir freuen uns auf Ihre Antwort.